© Copyright aller Abbildungen: René Böll

© Copyright aller Texte bei den Autoren 

Ausstellungen ( Auswahl)

1972 Galerie Ariadne in Köln

 

1975 Galeria Caspicara, Quito, Ecuador

 

1996 Kunsthalle Chinas in Peking, Kunsthalle Shaanxi in Xi’an, Kunsthalle Shandong in
         Jinan und Drachenmuseum in Weifang

 

1998 als einziger ausländischer Künstler Teilnahme an der 1. Internationalen Biennale der
         Tuschmalerei, Shenzhen, China .

 

1998 Goethe-Institut, Dublin


2000 Western Light Gallery, Achill Island, Irland

 

2002 in der Deutschen Botschaft in Beijing – gemeinsam mit Gu Gan); Deutschland

 

2002 UNIVERSITY  of  LIMERICK, Irland, Centre for Irish-German Studies

 

2005 – 2010 zahlreiche Ausstellungen in Kooperation mit dem KünstlerMuseum 
         Beckers°Böll ,  Kunsthaus Rhenania, Köln, Projekt Freies Kunsthaus, Aachen

 

2007 Custom House Gallery, Westport, Irland

 

2008 Diözesan-und Dombibliothek Köln, gemeinsam mit Günther Beckers

 

2009 Bremen Poetry on the Road, Tuschen zu Hölderlin

 

2011 Maison de Heidelberg, Montpellier, Goethe-Institut Toulouse;

 

2011 Landtag, Düsseldorf

 

2012 Poesie Sommer, Seetal, Schweiz

 

2013 Kyoto, Städtisches Museum und Tenri Japanisch-Deutsche Kulturwerkstatt Köln

         jeweils gemeinsam mit Shotei Ibata

 

2014/2015 Cillíní, Die Friedhöfe der ungetauften Kinder Irlands auf Achill Island LVR-
         Landesmuseum in Bonn;

 

2015 Cork, Irland, Rathaus Cork

 

2015 Cillíní, Die Friedhöfe der ungetauften Kinder Irlands auf Achill Island
         Kulturkirche Ost, Köln

 

2015 Japanisches Kulturinstitut, Köln, gemeinsam mit Björn-Eric Kohnen

 

2016 „Finsheen – ein Dorf verschwand“ Epitaph, Solinger Kunstverein in Kooperation mit
        der Evangelischen Stadtkirche Mitte

 

2016 Rheinatlantic von Köln nach Achill Island und zurück, Studienhaus für Keltische Sprachen, Königswinter

 

2017 t a l e s . Seetaler Poesiesommer 2017, Schweiz und Köln

         Mit Uraufführung der Kompositionen zu René Bölls Bildern von Makiko

 

2018 Schattenlandschaften – verborgene Heimstätten ungetaufter Kinder in Irland
         VHS Aachen, im Rahmebprogramm Vorträge

2018 Confluentes III, Ludwigmuseum Koblenz, Internationale Künstler stellen zusammen aus

 

2019 Tuschespuren in der Leere, Sparkasse Nürnberg in Kooperation mit dem Konfuzius-Institut, Nürnberg

 

Jahrelange Zusammenarbeit und mehrere Ausstellungen in der Galerie Kallenbach, Bonn und Koblenz