© Copyright aller Abbildungen: René Böll

© Copyright aller Texte bei den Autoren 

René Böll

TIKTAALIK

 im Stadtmuseum Siegburg

Malerei und Gedichte

Eröffnung: Sonntag, den 17. November 2019, 11:30 Uhr
Eintritt frei

Dauer der Ausstellung: bis

bis 12. Januar 2020

Tiktaalik-Polyptychon , Bilder jeweils 160 x 179 cm, Mitteltafel 160 x 238 cm, Öl über Acryl auf Leinwand, 2019 - 2019

Blaufusstölpel  - Piquero Pata Azul -  Blue Footed Booby

​Fasziniert von dem „Tiktaalik“ genannten Urtier, das wohl als eines der ersten Lebewesen das Meer verlassen hat, widmet sich René Böll mit seinen malerischen Mitteln auf der Basis akribischer Studien den Facetten der Evolution seit ihrem Ursprung des Lebens im Wasser. Er durchschreitet dabei Jahrmillionen an Entwicklungsgeschichte vom Hadaikum über das Tiktaalik im Oberdevon sowie dem Blaufußtölpel bis hin zum Holozän, dem Menschen. Dabei stellt sich der Künstler die Frage, was aus dieser Urzeit noch in uns steckt, „wieviel vom Meer wir noch in uns tragen“.

Mit Aquarell, chinesischer Tusche oder Silberstift formuliert er eine dem Menschen immanente Frage nach dem Sein, deren Antwort jedoch im Ungewissen liegt, ebenso wie die Entschlüsselung der Bilder René Bölls, die stets geheimnisvoll bleiben. Gedichte des Künstlers zum Thema runden die Ausstellung ab.