Eintrag in das Gästebuch der Ausstellung: Die Sprache des Materials und die gleichnamige Publikation

Aktualisiert: 5. Juni 2018

Kollege Lochner

eine wunderbare Ausstellung zeigt sie doch wie im Grunde modern und zeitgemäß die Maler des späten Mittelalters in Köln waren.

Sie versuchten, so wie wir die Maler des 20ten, 21ten Jahrhunderts, ihre Arbeit zu rationalisieren, zu vereinfachen und doch gab es - ganz im Gegensatz zu vielen heutigen Künstlern - gingen sie keine Kompromisse hinsichtlich der Qualität ein, sehr schön dargestellt an dem Teufel in Lochners Bild "Weltgericht". Feinste Malerei auf allerhöchstem Niveau, dieses Bild zeigt nicht zuletzt Lochners Freude am Malen, sein Bemühen um höchste Qualität und beste Materialien bis hin zum Lapis Lazuli aus Afghanistan. Perfekt und ausgefeilt ist seine Technik beim Auftrag dieses echten Ultramarins, das in relativ groben Partikeln aufgetragen werden muß, um höchste Brillanz zu erzielen.

Eine solche Ausstellung hätte ich mir als junger Maler, als Anfänger gewünscht, diese Ausstellung ist - nicht nur - allen Künstlern sehr zu empfehlen!.

12 Ansichten

© Copyright aller Abbildungen: René Böll

© Copyright aller Texte bei den Autoren